Rezension: Silber : das erste Buch der Träume - Kerstin Gier



Titel: Silber - das erste Buch der Träume

Autor: Kerstin Gier
Verlag: FJB
Reihe: Silber Band 1
Sprache: Deutsch
Ausgabe: Hardcover
Umfang: 410 Seiten
Preis: 18,99 €
ISBN: 978-3841421050


Verlag // Autor // Amazon // Goodreads 








Inhalt
────────────────────────────────────────────────────────────────────

"Endlich – Der erste Band der neuen phantastischen Trilogie von Kerstin Gier: 


Silber – Das erste Buch der Träume


Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. 
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …"

Meinung
────────────────────────────────────────────────────────────────────
Wer noch kein Buch von Kerstin Gier gelesen hat sollte es nun tun!

Mein siebtes, gelesenes Buch von Kerstin Gier und was soll ich sagen? Es war natürlich wieder toll! 
Nach der Edelsteintriologie "Rubinrot", "Saphirblau", "Smaragdgrün" ist wohl jeder Jugendliteraturbegeisterte auf den Kerstin Gier Zug aufgesprungen und fiebert jedem neuen Young-adult Schmöker entgegen.

Ich war sehr froh als dieses erste Buch der Träume bei mir eingezogen ist, da ich es schon an dem Erscheinungsdatum haben wollte. Nun aber zum Inhalt. 

Die Geschichte wird aus der Sicht Liv Silbers beschrieben. Liv, die also die Hauptprotagonistin ist, ist wie erwartet ein junges, freches, neugieriges Ding. 
Als Liv, ihre Schwester Mia und ihre Mutter Ann zum hundert x-ten Mal umziehen, glaubt keiner daran, dass sie länger als einen Monat dort bleiben. 
Doch wie sich das Schicksal nun mal ergibt, verliebt sich ihre Mutter Ann unsterblich in Ernest Spencer und Liv und ihre Schwester ziehen zu ihm und seinen drei Kindern Grayson, Florence und Charles. 
Liv bemerkt schnell dass Grayson ( ihr neuer Bruder ) ein großes Geheimnis in sich trägt und will dieses natürlich auf Biegen und Brechen herausfinden. So begibt sie sich in große Schwierigkeiten, auf die sie -mit humoristischer Naivität-, unvorbereitet ist. Und die turbulente Fahrt von verrückten, gruselig-schönen Albträumen, Highschool-Dramen und dem gewissen Quintchen Liebe, kann los gehen.

Der Schreibstil von Kerstin Gier ist geschmackvoll aber dennoch voller Humor, Leichtigkeit und Souverenität. Hier fehlt es wirklich an Nichts. Die Autorin versteht sich darauf, in jugendliche Problemchen zu springen und sie voll und ganz realistisch wirken zu lassen.

In diesem Buch lassen sich fünf Einschhübe von dem "Tittle-Tattle-Blog" finden, welcher der Schulblog der "Frognal Academy" ist, auf die Liv, ihre Schwester und ihre neuen Geschwister, die Spencer's gehen. 
Dieser Blog betrieben von einer/ einem "Secrecy", also eine unbekannte Person, beschreibt die neusten Gerüchte und den trendigsten Klatsch und Tratsch der gerade so in Umlauf ist. Diese "Unterbrechungen" der Geschichte haben mir sehr gut gefallen, da man hier einen allwissenden Blick auf die Geschichte bekommt und auch Dinge angedeutet werden, die Liv eventuell noch gar nicht mitbekommen hat.

Rund um ein gelungener Auftakt um ein fantastisches Buch. Allerdings ist zu beachten dass, die mysteriösen Elemente hier mit dem Teenie-alltag auf einem Level stehen. 
Wen das nicht stört, der sollte nun zuschlagen. Der zweite Band ist nämlich schon erhältlich und der dritte (und wie ich das sehe) letzte Band erscheint Ende diesen Jahres.



Gestaltung
────────────────────────────────────────────────────────────────────
Die Covergestaltung, ist ebenso wie es bei der Edelsteintrilogie war, ein Traum. 
Die vielen kleinen Elemente und Details deuten auf die Geschichte hin und den ein oder anderen Gegenstand, sieht man nachdem man dieses Buch gelesen hat in einem ganz anderen Licht.


Empfehlung
────────────────────────────────────────────────────────────────────
Alles ab 12 Jahre


Fazit
────────────────────────────────────────────────────────────────────
Typisch Kerstin Gier. Einfach lustig und gut.





Bewertung
────────────────────────────────────────────────────────────────────
4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen