Rezension: Frostfluch : Mythos Academy 2 - Jennifer Estep

Titel: Frostfluch : Mythos Academy 2
Autor: Jennifer Estep
übersetzt von: Vanessa Lamatsch
Verlag: ivi
erschienen: 20.08.2012
Reihe: Mythos Academy # 2
Umfang: 416 Seiten (Klappenbroschur)
Preis: 14,99 € [D]
ISBN: 978-3-492-70248-5

Verlag // Autor // Goodreads 





Inhalt
──────────────────────────────────────────────────────────────────
"Gwen Frost lebt. Noch. Denn die Schnitter des Chaos haben es auf sie abgesehen. Und deshalb muss Gwen an der Mythos Academy kämpfen lernen. Ihr Lehrer: der attraktive Logan Quinn, in den Gwen heimlich verliebt ist. Die Komplikationen sind allerdings vorprogrammiert, denn der Spartaner hat ihr bereits zu Anfang des Schuljahres das Herz gebrochen. Ein Skiausflug bietet ihr endlich die willkommene Abwechslung vom harten Training - dort lernt sie den umwerfenden Preston kennen. Bald wird jedoch klar, dass Gwen ganz andere Sorgen hat: Die Feinde der Mythos Academy sind ihr auch außerhalb des Campus auf den Fersen und setzen alles daran, Gwen zu töten. Und zu allem Überfluss scheint auch Preston nicht der zu sein, für den sie ihn hält …"


Meinung
──────────────────────────────────────────────────────────────────
Zu aller erst, muss ich sagen, dass ich den ersten Band "Frostkuss" sehr geliebt habe. Ich war positiv überrascht, was dieser Reihenanfang mir als Leser schon geboten hat.
Meine Erwartungen an dieses Buch waren also unbändig hoch. Hier musste es heiß her gehen, dass mich der zweite Band ebenfalls so überzeugen konnte wie der Voherrige.

Anfang wurden die Hauptgeschehnisse aus der Sicht von Gwen Frost noch einmal zusammengefasst geschildert und erläutert. Da ich die Storyline von Band eins noch sehr gut im Gedächtniss behalten hatte, da ich das Buch erst vor kurzem beendet hatte, hätte diese Zusammenfassung für mich gar nicht unebdingt reingebracht werden müssen.

Allerdings macht so eine erzählerische Zusammenfassung der Geschehnisse schon Sinn, wenn man die Bücher mit einem weiteren Abstand auseinander liest. So ist man als Leser wieder mehr in der Geschichte drin und hat die Zusammhänge der Charaktere wieder present. Also ein neutraler Punkt für Frostfluch.

Die Geschichte gewinnt aber schnell an Geschwindigkeit, da es für die Schüler und Schülerinnen von der unsagbar coolen Mythos Academy in einen Ferienort geht. Dieses Ferienziel ist ein Skiresort, indem actionreiche Skipisten, fette Apri-Ski-Partys und viel Freiraum für die Freizeitgestaltung der Schüler und Schülerinnen mit Freude erwartet werden.

Wie sich in dem Verlauf der Geschichte zeigt, sind diese erwartetenden Aktivitäten auch zu realisieren und der Ferienort mausert sich als absolutes Ferienparadies. Nur Gwen, welche erst sehr voreingenommen vor blöden Schulpartys ist, merkt schnell, dass sich in diesem Urlaub größere Gefahren versteckt halten. 

Mehr zum Inhalt möchte ich hier allerdings nicht verraten, denn ab diesem Zeitpunkt wird die Geschichte so richtig spannend. Ein Schlagabtausch von wilden, blutdurstigen Wölfen und heftigen Intrigen beginnt. Das Worldbuildung in dem Ferienresort ist sehr realistisch und lässt einen, als Leser direkt an den nächsten Winterurlaub denken. Viel Schnee, Kälte und Eis. Brrrrr. Eine tolle Winterlektüre überings!

Auch, dass Gwen ihre Gabe, welche sie im ersten Band etwas erläutert, näher entdeckt, spricht für dieses Buch. Man fühlt sich plötzlich "mitten drin" anstatt nur "dabei" und kann sich einfach von Gwen und ihren Freunden nicht mehr lösen.
Die Charaktere werden eigensinnige und spezieller. Diese Geschichte hat für mich eine ganz besondere Stimmung vermittelt und deswegen fand ich es auch so gut und so außergewöhnlich.


Gestaltung
──────────────────────────────────────────────────────────────────
Die Benennung "Frostfluch" ergibt hier einen weitaus größeren Sinn als im voherrigen Band. Gwen entdeckt, dass ihre Gabe nicht nur eine Gabe ist, sondern auch ein Fluch sein kann, warum dass müsst ihr unbedingt selbst entdecken.
Die Covergestaltung ist wie auch beim ersten Band, super gelungen. Ich mag die Schlichheit, die trotzdem eine gewisse Ausdrucksstärke vermittelt.


Fazit
──────────────────────────────────────────────────────────────────
Großartiger zweiter Band, der sogar über den spannungsgeladenen ersten Band hinausgeht. 
Absolut geniale Fortsetzung von einer schon tollen Einleitung. Ich bin sehr gespannt darauf wie sich diese Geschichte noch verändern und vergrößern wird.


Empfehlung
──────────────────────────────────────────────────────────────────
Für alle ab 14 Jahren. Achtung die Gegner werden fieser.


Bewertung
──────────────────────────────────────────────────────────────────
5 von 5 möglichen Sternen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen