Mittwoch, 4. November 2015

Review: Lesemonat Oktober

Hallo meine Lieben,

der Oktober ist zuende und für mich ist das immer ein Anzeichen dafür, dass nun der Winter begonnen hat und die Weihnachtsstimmung so richtig hochkommen darf.
Seid ihr auch schon in winterlich, besinnlicher Stimmung?
Oder quält euch der bevorstehende Geschenke-Kauf-Wahnsinn?

Jetzt seht ihr aber erst mal was ich alles im Oktober gelesen habe. Klickt gerne auf die Titel,
so kommt ihr auf die dazugehörige Rezension.


ZUR STATISTIK:

Gelesen habe ich 5 Bücher. Das 1519 sind Seiten. Durchschnittlich also 49 Seiten am Tag.


Black Blade : Das eisige Feuer der Magie - Jennifer Estep
Dieses Buch habe ich vom Piper Verlag zur Verfügung gestellt bekommen und was soll ich sagen? Ich bin ausgeflippt! Einfach genial, eine neue Reihe von Jennifer Estep lesen zu dürfen. 
Dieses Buch war einfach ein Traum im Schleiflack. Alle JE Fans - unbedingt lesen!


Von den Sternen geküsst - Amy Plum
- Rezension folgt -
Oh man, der dritte Band der Revenant-Reihe. Diese hat so toll mit "Von der Nacht verzaubert" angefangen und ist dann stetig schlechter geworden. Auch wenn der dritte Band schnellebiger und viele Pagetwists-Elemente aufwieß, konnte er mich dennoch nicht ganz überzeugen.
Ich bin leider froh, dass diese Reihe nun als beendet in meinem Regal stehen kann. Aber die Cover sind genial oder?


Harry Potter : der Stein der Weisen / illustrierte Schmuckausgabe - J.K. Rowling
- Rezension folgt -
Muss ich dazu noch viel sagen? Harry Potter, ein Liebling jedes büchersüchtigen Menschens - so auch nun für mich. Nicht nur, habe ich mich in die detailreichen, wunderschönen Illustrationen verliebt sondern auch in die Geschichte. Harry Potter habe ich nun zum ersten Mal gesehen, nachdem ich die Filme bis zum Erblinden gesehen habe. 
Der erste Band war genial, ich darf gespannt auf den Zweiten sein!



Secrets of Jade : mit den Augen der Liebe - Liza Patrick
Eine tolle Grundidee, die mich in der Auführung nicht ganz überzeugen konnte. Ein schönes Buch für Zwischendurch und vor allem für etwas jüngere Leser!
Tolle Gestaltung aufgrund eines türkisen Buchschnitts *Im in love* !


In den Augen der Nacht - Inés Garland
Düster, traurig, emotional und abenteuerreich. Eine nette Kurzgeschichte für die dunkle Jahreszeit.


Des Weiteren habe ich Die Bücherdiebin von Markus Zusak angefangen. Nach über 100 Seiten habe ich allerdings die Reißleihne gezogen und mir ein anderes Buch ausgesucht. Es konnte mich einfach nicht erreichen.


Hier noch mal alle Bücher im Überblick:



Was habt ihr gelesen und seid ihr nun von eins meiner Bücher angefixt?

Ich freue mich auf eure Kommentare!

Kommentare:

  1. Hi Mara :)

    In den Augen der Nacht hat sich auch für mich interessant angehört. ich war mir jedoch nicht so sicher, ob es wirklich was für mich ist. Da du meinen Lesegeschmack ja doch sehr gut kennst, möchte ich dich mal um Rat fragen. Meinst du, das Buch könnte mir gefallen? :)

    Vielen lieben Dank schon einmal, eine dicke Umarmung und einen lieben Gruß von der Nordsee! :)
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anna,
      ich find es sehr schwierig dieses Buch zu empfehlen. Es ist eine Kurzgeschichte über ein Mädchen, welches um sich von ihrem Liebeskummer abzulenken, in den Zelt-Urlaub mit ihrer Schwester und deren Freundinen mitfährt. Die Umgebungsbeschreibungen haben mir sehr gut gefallen, es ist alles sehr natürlich geschildert. Ein bisschen wie in Bannwald. Die Geschichte an sich konnte mich allerdings nicht ganz überzeugen. Da das Buch nur um die 200 Seiten hat, war die Storyline doch unausgearbeitet und schnellebig. Mit fehlten in diesem Buch ein bisschen die Ausführungen ins Detail. Für zwischendurch aber auf jeden Fall eine nette Geschichte :-)

      Löschen