Donnerstag, 29. Oktober 2015

Weitere Neuzugänge im Oktober!

Hallo alle zusammen,

bevor der Oktober vorbei ist, gibt es hier noch einmal eine Neuzugänge-Übersicht!
Da ist doch noch Einiges dazu gekommen - das darf doch nicht unter den Tisch gekehrt werden. 
Besonders freue ich mich über die Harry Potter Schmuckausgabe, wer hat sie sich noch direkt kaufen müssen? ;-)

Überings im November wird es ebenfalls wieder Neuzugänge hageln. Ich habe eine Bestellung losgeschickt. Dazu aber mehr, in meinem Lesemonat November! :-)











Dienstag, 27. Oktober 2015

Rezension: Dylan & Gray - Katie Kacvinsky

Titel: Dylan & Gray
Autor: Katie Kacvinsky
übersetzt von: Ulrike Nolte
Verlag: Luebbe Baumhaus Verlag
Reihe: -
erschienen: 15.08.2014
Umfang: 240 Seiten 
Preis: 7,99 € [D] (Taschenbuch)
ISBN: 978-3-8432-1079-9

Verlag // Autor // Goodreads


Inhalt
────────────────────────────────────────────────────────────────────
"Gray ist ein cooler Typ. Er interessiert sich nicht sonderlich für das, was um ihn herum passiert. Dylan ist das pure Gegenteil: Sie sprüht vor Energie und will aus jedem Tag etwas Besonderes machen. Die beiden könnten nicht unterschiedlicher sein – und doch lernen sich kennen und verlieben sich  ineinander. In Dylans klapprigem Auto erkunden sie die Wüste, schreiben eine Ode auf einen Kaktus und adoptieren einen zotteligen Hund.
Doch irgendwann ist der Sommer zu Ende, und die beiden müssen erkennen, wie leicht es ist, sich zu verlieben – und wie viel schwerer es sein kann, sich zu verzeihen und wiederzufinden, wenn man sich einmal verloren hat. "




Meinung
────────────────────────────────────────────────────────────────────
Da ich von Katie Kacvinsky nur Dystopien alla Maddie Freeman gewohnt war, war ich sehr gespannt auf einen Liebesroman aus ihrer Feder.

Ich mag Katie Kacvinsky`s Schreibstil sehr gerne und habe mich gefreut eine andere Geschichte, fern ab von Maddie entdecken zu dürfen. 
Hinten im Buch steht, wie dieses Buch entstanden ist. Die Geschichte um Dylan & Gray sollte eigentlich nur eine Schreibübung im kreativen Schreiben sein. Doch die Figuren sind der Autorin so ans Herz gewachsen, dass sie unbedingt diese Geschichte um die Beiden zuende erzählen wollte. Ich kann nur sagen: keine schlechte Entscheidung.

Das Buch startet aus der Sicht von Gray, welche Dylan beim fotografieren einer Eidechse beobachtet. Er hält Dylan erst als einen total Freak und kann mit ihrer offenen, unbefangenen Art wenig anfangen. 
Wie es sich aber ergibt, verbindet die beiden viel mehr als erst gedacht. 
Durch die vielen Aktivitäten, die Gray, erst gezwungenermaßen, mit Dylan unternimmt, finden die beiden ein gemeinsames Band, welches sie zusammenhält.

Erzählt wird abwechselnd von Dylan und Gray, aus der Ich-Perspektive. Diesen Perspektivwechsel habe ich geliebt. So bekommt man als Leser mit, was Gray gerade von der Situation hält und ein paar Seiten später, wie Gray es sieht. [...]




Samstag, 24. Oktober 2015

Rezension: Mythos Academy Band 3: Frostherz - Jennifer Estep


Titel: Mythos Academy : Frostherz
Autor: Jennifer Estep
übersetzt von: Vanessa Lamatsch
Verlag: ivi Verlag
Reihe: Mythos Academy # 3 (von 6)
erschienen: 12.03.2013
Umfang: 432 Seiten 
Preis: 14,99 € [D] (Klappenbroschur)
ISBN: 978-3-492-70285-0

Verlag // Autor // Goodreads




Inhalt
────────────────────────────────────────────────────────────────────
Spoiler:
"Der dritte Band der SPIEGEL-Bestseller-Reihe »Mythos Academy«
Gwen wurde von ihrer Göttin Nike mit einer äußerst schwierigen Mission betraut: Sie soll verhindern, dass die Schnitter das letzte Siegel am Gefängnis des grausamen Gottes Loki brechen und damit einen neuen Chaoskrieg entfachen. Doch dazu muss Gwen den Helheim-Dolch finden, jenes göttliche Artefakt, das vor Jahren auf dem Campus der Mythos Academy verschwunden ist. Ihre einzigen Hilfsmittel sind ein altes Tagebuch und ihre magische Gypsy-Gabe. Aber noch bevor die Suche beginnt, sieht sich Gwen mit zahlreichen Problemen konfrontiert: einem ausgewachsenen Fenriswolf, den sie in ihrem Zimmer verstecken muss, einer zornigen Walküre, die ihre neu erworbenen Heilkräfte hasst, und einem unbekannten Mädchen mit Loki-Maske, das nicht nur schuld am Tod von Gwens Mutter ist, sondern nun auch ihr selbst nach dem Leben trachtet."


Meinung
────────────────────────────────────────────────────────────────────
Der dritte Band der Mythos Academy Reihe fing mit einem Knaller an. Große Katastrophen brauen sich über der magischen Schule zusammen. 
Der umhauende Start in die Geschichte war zwar spannend aber mir zu plötzlich. Ich hatte Startschwierigkeiten.

Als sich dann aber das erste große Rätsel lößt und darauf hin Vorbereitungen für das nächste getroffen werden, war ich wieder wie gebannt. Vor allem ein Charakter (ein Tier) ist mir sehr ans Herz gewachsen. Mit diesem durchlebt Gwen so einige schöne Tage. 

Gwen macht sich immer besser als Kämpferin gegen Loki und die schwarzen Schnitter. Der Schreibstil ist wie auch in den Teilen davor wunderbar eingängig, flüssig und humorvoll.

Ein riesiges Ereigniss ergibt sich auf dem Höhepunkt des dritten Bandes, welches ihr unbedingt lesen solltet, da es die Geschichte um 180 Grad dreht. Jetzt geht es erst richtig los![...]




Donnerstag, 22. Oktober 2015

Rezension: In den Augen der Nacht - Inés Garland



Titel: In den Augen der Nacht
Autor: Inés Garland
übersetzt von: Ilse Layer
Verlag: KJB-Verlag
Reihe: -
erschienen: 22. Oktober 2015
Umfang: 192 Seiten 
Preis: 14,99 € [D] (Hardcover)
ISBN: 978-3-7373-4011-3

Verlag // Autor // Goodreads







Inhalt
────────────────────────────────────────────────────────────────────
"Der neue Roman der Deutschen-Jugendliteratur-Preisträgerin Inés Garland

Eigentlich will Dalila nur Pablo vergessen, als sie sich ihrer Schwester und deren Freundinnen anschließt, um an einem See in der argentinischen Pampa zu zelten. Sie ist fasziniert von der scheinbar endlosen Weite der Landschaft, der Stille und der allgegenwärtigen Natur. Bei einem Spaziergang im Wald begegnet sie Tharo. Er ist anders als die Jungen, die sie aus Buenos Aires kennt: schweigsam, ernst, zurückkaltend, fast abweisend. Von Anfang an fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Wenig später entlarven die Tagebücher von Tharos Mutter die ländliche Idylle, aber da ist es schon beinahe zu spät. 

Meisterhaft gelingt es Inés Garland,vertraute Gefühle wie Angst, Hass, Zweifel, Trauer und Liebe, die uns oft sprachlos lassen, in Worte zu fassen."



Meinung
────────────────────────────────────────────────────────────────────
Die Auszeit Dalila's, welche mit vielen Sorgen zu dem Urlaub ihrer Schwester und deren Freundinnen dazustößt, stellt sich als gelunge Abwechselungen zu ihrer sonst so enttäuschenden Beziehung dar.
Als Dalila einen verträumten Spaziergang in den Wäldern Argentiniens macht, verläuft sie sich plötzlich und findet den Weg zu ihrem Zelt nicht mehr zurück. 
Zum Glück findet sie, während sie durch den Wald irrt, eine kleine Hütte in der sie Unterschlupf von der urigen, alten Saqui gewehrt bekommt. Diese stellt sich als sehr liebenswürdig und herzlich herraus und bietet Dalila einen Tee und eine warme Decke an.
Als dann Tharo, der gutaussehende Enkel Saqui's die Hütte betritt und sich Dalila vorstellt, ist es schon um sie geschehen. 
All ihre Ärgernisse mit Pablo, ihrem Freund aus der Heimat scheinen plötzlich unwichtig. Dalila kann nur noch an Tharo denken, nachdem er sie sicher zum Zelt begleitet hat.

Man sollte nicht meinen, dass man es hier mit einer typischen Liebesgeschichte zu tun hat. Die Anbandlung zwischen Dalila und Tharo geschehen sehr zögerlich. Im Vordergrund steht in dieser Geschichte, Zwischenmenschlichkeit und viele Gefühle wie Wut, Trauer, Liebe, Freundschaft, Zweifel und Hoffnung. Man merkt Dalila an, dass sie solangsam erwachsen wird und Dinge, durch einen Tapetenwechsel plötzlich ganz anders aussehen können.[...]

Dienstag, 20. Oktober 2015

Rezension: Black Blade : das eisige Feuer der Magie - Jennifer Estep



Titel: Black Blade - das eisige Feuer der Magie
Autor: Jennifer Estep
übersetzt von: Vanessa Lamatsch
Verlag: ivi Verlag
Reihe: Black Blade # 1
erschienen: 05. Oktober 2015
Umfang: 368 Seiten 
Preis: 14,99 € [D] (Klappenbroschur)
ISBN: 978-3-492-70328-4


Verlag // Autor // Goodreads






Inhalt
────────────────────────────────────────────────────────────────────
"Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe."



Meinung
────────────────────────────────────────────────────────────────────
Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie sehr ich mich in die Bücher von Jennifer Estep seit der Mythos Academy-Reihe verliebt habe. Ihr Schreibstil ist einfach unverkennbar einzigartig und humorvoll. Gerade deswegen, habe ich mich so sehr gefreut als ich dieses Buch als Rezensionsexemplar erhalten habe. Dazu gab es ja auch schon einen Post, indem man meine Freude spüren konnte.

Da ich schon mehrere Bücher von der lieben Jennifer Estep gelesen habe, war ich sehr gespannt ob Black Blade meine Erwartungen erfüllen kann. Ich fragte mich, ob die Hauptprotagonistin vielleicht Parallelen zu Gwen aus der Mythos Academy- Reihe aufweißt. Generell war ich sehr neugierig darauf, eine völlig andere Geschichte von Jennifer Estep erzählt zu bekommen. Und was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht. Dieses Buch hat mich einfach nur aus den Schuhen gehauen.

Lila, die Hauptprotagonistin, welche eine taffe Einzelgängerin ist, verdient ihren Lebensunterhalt als Meisterdiebin in der magsichen Stadt Cloudburst Falls in Amerika. Mo, ihr Auftraggeber und einziger Vertraute, wartet in seinem Trödelgeschäft schon auf die wertvolle Ware, welche Lila ihm liefern soll. Diese ist nichts Geringeres, als eine ultra wertvolle Rubinkette.

Die Geschichte startet mit einer Verfolgungsjagd Lila's und den Leibwächtern des Herrenhauses, in dem sie die wertvolle Halskette gestohlen hat. Allein durch die ersten Beschreibungen, wie die coolen magischen Umhänge, den benutzerfreundlichen Eisenkettenhandschuhen, mit denen man prima Regenwasserabflussrohre hinunterrutschen kann, kriegt man als Leser ein Gefühl für die Taffness Lilas und der magischen, unkonventionellen neuen Welt. [...]



Freitag, 16. Oktober 2015

Neuzugänge im Oktober 2015

Hallo alle zusammen,

heute gibt es mal wieder Neuzugänge. 
I'm proud to present: Reihen die ich schon immer haben wollte!

Ich habe mir nun endlich von Kai Meyer und C.J. Daugherty jeweils den ersten Band von deren Reihen gekauft, welche das sind, seht ihr jetzt.

Ich bin froh somit den "Anfang" gemacht zu haben und bin super gespannt ob mir die Reihenauftakte ebenso gut gefallen, wie ich es überall verfolge.


OH MEIN GOTT!
Endlich ist es meins! Ist es nicht schön? Studenlang könnte ich mir dieses Cover ansehen und entdecke immer noch eine neue Linie. Ich freu mich mega auf Furia und die Seiten der Welt!


Dieses Buch hab ich zufällig in einem Buchoutlett für nur 6 Euro gefunden. Es ist zwar "nur" die Taschenbuchausgabe, aber ich habe mir gedacht, dass es vielleicht auch nicht schlecht ist diese im Taschenbuchformat anzufangen. Die Reihe hat ja glaube ich 5 Teile? Da kommt ja auch schon einiges zusammen. Also Taschenbuchformat kann auch glücklich machen!
Ich bin froh, dass ich die Reihe endlich auch für mich entdecken darf.


Es gab außerdem ein unglaublich schönes Lesezeichen. 
Ich habe mich sofort, als ich es gesehen habe, darin verliebt. 
Es ist zwar sehr schlicht aber trotzdem wunderschön und detailverliebt.
(Außerdem passt das so schön zu "Die Seiten der Welt" von Kai Meyer)
:-)

hier noch einmal im Detail


Und hier noch einmal alles zusammen :-)
Was haltet ihr von meiner Ausbeute? Schon eins der Bücher gelesen? Ich kann es kaum erwarten sie bald zu beginnen. Aber die Rezensionsexemplare haben erst einmal Vorrang.

Samstag, 10. Oktober 2015

Überraschung per Post!

Hallo ihr Lieben,

ich bin überglücklich! Schaut doch mal was ich heute per Post erhalten habe!!

Black Blade : Das eisige Feuer der Magie

Der Auftakt der neuen Jennifer Estep Reihe! Ich bin so voller Neugierde und Vorfreude und werde mich heute noch darauf stürzen. 

Ich danke dem Piper (ivi) -Verlag vom ganzen Herzen für diese unglaublich tolle Buchsendung!

Frage an Euch:
Habt ihr auch schon von dieser neuen Reihe gehört oder besser noch; habt ihr euch das Buch auch direkt zulegen wollen?

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Rezension: Secrets of Jade : Mit den Augen der Liebe - Liza Patrick

Titel: Secrets of Jade - Mit den Augen der Liebe 
Autor: Liza Patrick
Verlag: Fabulus-Verlag
erschienen: 26. August 2015
Reihe: -
Umfang:  287 Seiten
Preis:  16,95 € [D] Hardcover 
ISBN: 978-3-944788-33-3

Verlag // Autor // Goodreads 



Inhalt
────────────────────────────────────────────────────────────────────
"Die junge Studentin Jade verliebt sich in Joshua – und kann sich die Wucht ihrer Gefühle nicht erklären. Doch ihre Liebe wird mit gleicher Intensität erwidert. Joshua ist ein Jade-Mensch aus dem Edelsteinzirkel. Dieser will das Aussterben der Jade-Menschen verhindern und den Kreis der wenigen noch lebenden Mitglieder vergrößern. Trägt auch Jade diese besonderen Gene in sich? Kräfte innerhalb des Kreises stehen einer Liaison zwischen Joshua und Jade ablehnend gegenüber und wollen die beiden getrennt sehen. Auch die Liebe von Jade zu Joshua steht vor Zerreißproben. Können sie ihre Liebe bewahren und leben? Mit großer Eindringlichkeit erzählt die Autorin diese besondere Liebesgeschichte, deren Ausgang keinen Leser unberührt lässt."



Meinung
────────────────────────────────────────────────────────────────────
Der Klappentext dieser Geschichte hat mich anfangs sofort angesprochen. Mystische Edelsteinkreise, welche verbunden mit verschiedenen Charaktereigenschaften stehen, finde ich immer sehr interessant und spannend.
Als das Buch bei mir ankam, habe ich erst einmal den genialen Buchschnitt von diesem bewundert. Er ist wunderschön blau. Eine Mischung aus Himmelblau und türkis. Diese Farbe spiegelt sich ebenfalls im Frontcover wieder, was den Gesamteindruck wirklich sehr ansprechend macht.

Die Geschichte fing recht unschuldig an. Jade, welche auf dem Weg zu einem Vorstellungsgespräch ist, ist die Hauptprotagonistin dieser Geschichte. Erzählt wird aus der personalen Erzählerperspektive.
Im Laufe des ersten Viertels, verläuft das Buch weiterhin recht schlicht. Es passiert eigentlich nicht richtig was; erläutert wird wie Jade sich durch ihren Alltag kämpft, wie sie eine Schafsherde auf den Straßen Irlands aufhält und was sie zum Frühstück isst.
Allerdings sind da auch die seltsamen Anspielungen ihrer Großmutter, die intensiven Träume an einen ihr unbekannten jungen Mann und eine irre Verwirrtheit, die durch den wilden Schreibstil hervorgebracht wird. Der Schreibstil ist teilweise abgehakt, sodass man ein hektisches Gefühl beim Lesen bekommt. So wie Jade, völlig verwirrt durch Irland irrt, wird dem Leser dies durch außergewöhnlich geschriebenen Textstellen vermittelt. [...]



Montag, 5. Oktober 2015

Review: Lesemonat September 2015

Hallo ihr Lieben,

mein Lesemonat September war in jedem Fall eine Steigerung zum voherigen Monat. 
Ganze fünf Bücher habe ich gelesen und ein Weiteres begonnen. Das ist doch ganz in Ordnung, meiner Meinung nach. 

Ein weiterer positiver Aspekt des Lesemonats September war, dass ich ausschließlich wirklich gute, nein sehr gute Bücher gelesen habe. Zwei mal gab es volle 5 Sterne und drei mal 4 einhalb. 
Ich kann mich also vollends glücklich schätzen.

Meine Lesehighlight diesen Monat ist demnach sehr schwierig zu wählen. 
Ich muss mich aber nach allen Überlegungen für "Changers : Oryon" von T. Cooper und Allison Glock aussprechen. Diese Geschichte hat mich so zum nachdenken und gleichzeitig zum lachen gebracht, dass sie einfach unschlagbar war. Mehr dazu erfahrt ihr in meiner Rezension.klick.

Zur Statistik:

Gelesen habe ich 5 Bücher, das entspricht 1901 Seiten. Das sind 63 Seiten pro Tag.


Gelesen habe ich:







Diese Rezension folgt bald.


Diese Rezension folgt ebenfalls bald.


Hier sind noch ein mal alle Bücher im Überblick



Habt ihr auch eins dieser Bücher gelesen und wie fandet ihr diese? Könnt ihr mir ein besonders gutes Buch empfehlen, welches ich unbedingt lesen sollte?



Donnerstag, 1. Oktober 2015

Wunderschöne Neuzugänge im September PART 2 !

 Hallo ihr Büchersüchtigen,

heute gibt es Teil 2 meiner Neuzugänge im September. Ich habe von der Agentur "Literaturtest" zwei sehr interessante Rezensionsexemplare erhalten. Sind sie nicht schön?

Ich habe dieses Buch schon begonnen und war von der Kulisse, welche in Irland ansässig ist, begeistert. Leider konnte die Geschichte mich bislang noch nicht überzeugen, mal sehen wie es weitergeht. Ich bin auf jeden Fall zuversichtlich, dass noch einiges entschlüsselt wird.

Was soll ich sagen? Ein Buch von Jennifer L. Armentrout kann doch nur vielversprechend sein, oder? Ich freue mich wahnsinnig darauf, dieses zu beginnen. Die Schrift ist nur super klein- meh! 

Kennt ihr schon eins dieser Bücher? Sie sind ja beide erst frisch erschienen und so hübsch in ihrem Gewand. Was habt ihr so neu dazu bekommen im September?